Sie sind hier: Start Aktuelle Beiträge

Ansprache von Bürgermeisterin Patricia Rebmann zur Corona-Lage

Nachstehend finden Sie eine Ansprache von Bürgermeisterin Patricia Rebmann zur Corona-Lage. 

Den textlichen Inhalt finden Sie nochmals darunter zum nachlesen. 

Redetext:


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

täglich erhalten wir neue Meldungen über ein Ansteigen der Infektionen in unserem Land. Diese Infektionsketten müssen unterbrochen werden. Unser Gesundheitssystem ist eines der besten in der Welt. Zu viele Fälle die gleichzeitig auftreten, müssen daher mit vielen, verschiedenen Mitteln verhindert werden. Heute fordere ich Sie daher dazu auf und ich erwarte von Ihnen, alle Empfehlungen und Verordnungen des Bundes, des Landes, des Kreises und Ihrer Kommune zu beachten. Dabei ist es unerheblich, ob der oder die Einzelne eine Maßnahme für sinnvoll, übertrieben, zu lasch oder schlichtweg für unsinnig hält. Ich bitte Sie darum sich mit Ihren Mitmenschen in unserer Stadt solidarisch zu zeigen.

Beachten Sie die Hygienehinweise und reduzieren Kontakte auf das unbedingt Notwendige. Wir lieben unsere Kinder, Eltern, Großeltern und noch viele andere Menschen die wir kennen. Denken Sie daran, dass wir alle geliebte Menschen haben und setzen Sie sich und andere daher keinem unnötigen Risiko aus.

Ein voller Schlossgarten und dutzende Menschen dicht an dicht auch im Freien, ist in dieser Situation verantwortungslos. Daher ist es auch sinnvoll und notwendig alle Spielplätze zu sperren. Ich hoffe allerdings auch auf vernünftiges Handeln aller Bürgerinnen und Bürger. Ich hoffe auf Sie!

Natürlich haben alle Maßnahmen wirtschaftliche Auswirkungen. Ich freue mich darüber, dass die Bundes- und Landesregierungen dies im Blick haben. Natürlich wird es nicht sofort auf alle Fragen eine Antwort geben, aber diese Antworten werden kommen. 

Besonders positiv sehe ich das verantwortungsvolle Handeln unserer Vereine und Organisationen. Unsere Seniorenkreise z.B. haben den Ernst der Lage früh akzeptiert und nur auf meine Bitte hin sofort reagiert. Unsere Sportvereine haben sofort das Allgemeinwohl über Freizeitinteressen gestellt. Alle Organisationen in Eppelheim haben frühzeitig reagiert, ebenso unsere Geschäftsleute.

Mit Ideen für die Zeit der Kontaktreduktion halten alle Beteiligten die Versorgung aufrecht. Ein tolles Zeichen in dieser Stadt. Denn es geht auch mal eine Weile anders.

Ihr Rathaus ist zwar für den Publikumsverkehr geschlossen, dennoch sind wir weiter für Ihre Anliegen da. Zu den üblichen Zeiten erreichen Sie uns telefonisch (unter 06221-7940) oder per Mail (unter info@eppelheim.de).

Es haben sich bereits hilfsbereite Menschen bei mir gemeldet. Gerne bringen wir Helfende und Hilfesuchende zusammen. Wir haben daher eine eigene Mailadresse eingerichtet. Sie können unter wirhelfen@eppelheim.de Ihr Gesuch oder Angebot mitteilen. (Es ist auch telefonisch möglich unter 0151/11347830. Gerne auch per WhatsApp - Bitte nutzen Sie diese Zugänge nur für Gesuch oder Angebot.)

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!



Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie hier