Sie sind hier: Start Aktuelle Beiträge

„Eppelheim backt!“ ging rasend schnell weg

„Mit einem so tollen Verkauf des Backbuchs haben wir nicht gerechnet!“

Sabine Geschwill (links) und Vereinssprecher Thomas Hübler mit "Eppelheim backt!"

Wer hätte das gedacht: Das von Eppelheims Journalistin Sabine Geschwill in ehrenamtlicher Arbeit erstellte Backbuch „Eppelheim backt!“ hatte mit einer Auflage von 500 Stück einen super Verkaufsstart. Wer sich noch kein Exemplar gesichert hat, muss jetzt schnell sein muss. Es deutet sich an, dass die Erstauflage binnen weniger Tage vergriffen sein wird.
„Mit einem so tollen und schnellen Verkauf des Backbuches haben wir nicht gerechnet“, freut sich Thomas Hübler als Vorsitzender der Interessensgemeinschaft (IG) der Eppelheimer Vereine über die schöne Buchidee und den Verkaufserfolg. Die IG ist Herausgeber und zugleich Nutznießer des Backbuchs. Die Einnahmen aus dem Buchverkauf kommen abzüglich Druck- und Grafikkosten vollumfänglich der Förderung des Ehrenamtes zugute und dienen beispielsweise als Grundstock für den nächsten Ehrenamtsabend der Stadt. Ein herzlicher Dank gebührt den Verkaufsstellen des Backbuchs: Eppelheimer Buchladen, Reformhaus Budjan, Kunst in Ton, Aral Tankstelle Sammet, Stadtbibliothek und Stadtverwaltung. Allesamt haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt und das Buch provisionsfrei verkauft.

Als Mitglied des Jubiläumsgremiums wollte Sabine Geschwill einen eigenen Beitrag zum Jubiläum Eppelheims leisten und ihn mit ihrem Jubiläum „25 Jahre Presseservice Geschwill“ verbinden. Es sollte etwas Bleibendes werden, das vielen Menschen und auch nächsten Generationen Freude bereitet. Mit dem reich bebilderten Backbuch, bei dem alle Rezeptgeber ein „Gesicht“ haben, hat sie wohl genau den Geschmack der vielen Backbuchkäufer getroffen. Zwischen der Idee im Januar 2020 bis zum fertigen Buch und dem 1. Verkaufstag am 9. Dezember lagen elf arbeitsreiche und nervenaufreibende Monate. Mit 150 Rezepten - von süß bis herzhaft - auf 300 Seiten bietet das umfangreiche und stattliche 1,3 Kilogramm schwere Werk einen genussvollen Blick auf Eppelheim.

„Was mich immer noch besonders freut, ehrt und rührt: Alle Rezeptgeber haben meine Idee sofort unterstützt, mir ihre Türen geöffnet und mir ihr volles Vertrauen entgegengebracht. Keiner wusste, wie das Endprodukt aussehen wird“, erklärt die Buchautorin. „Allen Rezeptgebern gilt mein Dank. Ohne sie hätte ich meine Idee nie in die Tat umsetzen können.“ Von der Idee über die Konzeption des Backbuches bis hin zur Umsetzung mit Bildern und Texten, der Organisation des Vertriebs des Backbuches und der Bestückung der Verlaufsstellen wurde von der Journalistin in Eigenregie gestemmt. Mit Petra Hübler und Annette Christiansen hatte sie zwei engagierte redaktionelle Beraterinnen an ihrer Seite, die das zeitaufwändige Gegenlesen der Rezepte übernahmen. Die Grafikleistungen hat Sandra Werner aus St. Ilgen übernommen, die glücklicherweise immer „nur“ mit den Augen rollte, wenn die Autorin wieder mit neuen Ideen bei ihr vorstellig wurde.

(Text und Bild: Geschwill Presseservice)