Sie sind hier: Start Aktuelle Beiträge

Video: Weihnachtsansprache von Bürgermeisterin Patricia Rebmann

Nachstehend finden Sie die Weihnachtsansprache von Bürgermeisterin Patricia Rebmann.

Den textlichen Inhalt finden Sie nochmals darunter zum nachlesen. 

Redetext:

Liebe Eppelheimerinnen und Eppelheimer,

in diesem Jahr haben wir auf ein Weihnachtsfest wie immer gehofft. Ein Fest bei dem wir feiern können, wie es eben bei jedem Einzelnen von uns Tradition ist. Die Einschränkungen, die wir nun haben, sind für manche von uns eine schwere Last. Dennoch sollten wir uns an die Vorgaben halten, denn wir alle lieben jemanden, der durch sein Lebensalter oder durch eine Vorerkrankung besonders geschützt werden muss. Das familiäre Zusammenfinden an Weihnachten ist ein wichtiger Bestandteil unserer Art zu leben. Es ist aber gerade jetzt enorm wichtig, Neuinfektionen zu vermeiden.

Unser Gesundheitssystem funktioniert so gut wie nur wenige andere auf der Welt, dennoch stoßen wir an Grenzen. Es geht dabei nicht nur um Intensivbetten, sondern vor allem auch um einsatzbereites Personal. Mir persönlich ist dieses Risiko zu hoch. Also feiere ich den Heiligen Abend nicht wie gewohnt mit lieben Eppelheimer Bürgerinnen und Bürgern, sondern lediglich mit dem eigenen Haushalt. Sie werden mir fehlen, denn manche Menschen kommen regelmäßig am Heiligen Abend in meine Familie und machen aus Weihnachten ein Gemeinschaftserlebnis.

Auch wenn Weihnachten für einige von uns eine schwere Zeit werden sollte, dann denken Sie bitte daran, dass wir uns wiedersehen. Denken Sie daran, dass wir in unserer Stadt füreinander da sind. Die extra für diese graue Situation installierte Weihnachtsbeleuchtung soll Ihnen ein wenig Licht ins Herz tragen. Ich habe bereits viele Fotos bekommen, die unsere kleine Stadt mit der weihnachtlichen Atmosphäre zeigen. Welch schönen Nachrichten von Ihnen. Danke dafür.
 Als kleinen Ersatz für einen fehlenden gemeinsamen Heiligen Abend möchte ich ein Gespräch anbieten. Ab 19 Uhr bin ich unter der folgenden Telefonnummer für Menschen erreichbar, die den 24.12. allein verbringen. Die Nummer lautet: 0172-5346254. So können wir trotzdem noch gemeinsam den Heiligen Abend begehen. Sollte besetzt sein, versuchen Sie es einfach noch einmal.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich bitte Sie, weiter durchzuhalten. Bleiben Sie Ihren Vereinen treu, denn die Ehrenamtlichen dort leisten so viel für diese Gesellschaft. Bleiben Sie den örtlichen und regionalen Geschäften treu, denn nur, wenn wir die erlaubten Abhol- und Lieferangebote wahrnehmen oder auch einfach die Geschäfte wieder nutzen, sobald sie öffnen dürfen, können wir auch in Zukunft noch in unserer Region bei den Selbständigen einkaufen gehen. Bleiben Sie einander treu, denn wir brauchen uns. Nicht immer, aber immer einmal wieder.

Ich danke allen Menschen die sich in diesem schweren Jahr füreinander eingebracht haben. Ehrenamt gibt es auf so viele Arten. Sie alle zu nennen wäre gar nicht möglich.
 DANKE. Ich danke Ihnen allen, dass sie der Pandemie trotzen und sich für Ihre Mitmenschen weiter engagieren.
Und so wird es auch 2020 Weihnachten. Ganz leise.

Ich wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, neues Jahr.