Aktion Plastikfasten – Preis für weniger Einwegflaschen im Schulranzen

Angeregt durch die Aktion „Fridays for Future“ hat sich die Klasse 5d mit dem Thema „Plastikmüll“ befasst. Die Schülerinnen und Schüler haben auf großen Plakaten darüber informiert, was mit unserem Plastikmüll geschieht und welche Konsequenzen der hohe Kunststoffverbrauch für Mensch, Tier und Umwelt hat.

Außerdem wurden Ideen gesammelt, wie jeder von uns seinen Plastikverbrauch reduzieren kann. Eine leicht umsetzbare Idee war, Trinkflaschen statt Plastikflaschen in die Schule mitzunehmen.

Um auch andere Schülerinnen und Schüler zu motivieren, nicht jeden Tag eine Plastikflasche wegzuwerfen, sondern lieber die alte Trinkflasche wieder herauszukramen, sollte ein Preis für die Klasse mit den wenigsten Einwegflaschen ausgesetzt werden. In zwei Umfragen in der Unterstufe wurde ermittelt, welche Klasse es geschafft hat, den Plastikverbrauch zwischen Fasching und Ostern am deutlichsten zu reduzieren.

Mit Begeisterung überreichte die 5d den Gewinnerklassen 7b und 5b am vergangenen Donnerstag ihren Preis: von den Schülern selbstgebackene Kekse in Form von Pokalen!

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wo Sie auf Plastik verzichten könnten?

 

Text: Ute Grübl