Am Halbfinale gescheitert – DBG-Fußballer bei „Jugend trainiert für Olympia“

Es hat nicht sollen sein. Das Team aus den Klassen 6 bis 8 des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) trat erstmals bei „Jugend trainiert für Olympia“ in Walldorf an. Zusammen mit acht weiteren Mannschaften galt es die begehrten zwei Plätze zu erringen, die zum Kreisfinale in Mannheim berechtigten.
Pressefoto_Fußball Unter-Mittelstufe DBG

Das Auftaktspiel gegen Hockenheim mit einem klar herausgespielten 3:0 Sieg ließ Hoffnungen keimen. Die in diesem Spiel gezeigte Cleverness und Kaltschnäuzigkeit konnte jedoch gegen Wiesloch und Walldorf nicht mehr umgesetzt werden. Ein solides Defensivverhalten und ein starkes Mittelfeldspiel konnten in beiden Spielen nicht in Tore umgemünzt werden. Im Sturm fehlte der „Knipser“ und das Quäntchen Glück. Ihre Köpfe brauchen die 12- bis 14-Jährigen allerdings nicht hängen zu lassen. Fast alle Jungs können nächstes Jahr erneut starten, Spielverständnis und taktisches Verständnis sind bereits jetzt weit entwickelt.

Teilnehmende Spieler:

Ratin Sazedul, Paul-Ari Adebiyi, Samir Feta, Lukas Kümmerling, Nils Treiber, Akay Ötztürk, Luis Kietzmann, Selim Siner, Lenard Eshun, Darian Marek, Luis Freier, Jannis Heideck, Frederick Hagemeister, Kian Mirzaee

Text und Foto: Jürgen Schnepf