Bremse, Sattel, Licht und Schaltung – Großer Fahrradcheck am DBG

Wer morgens gegen 7.30 Uhr ans Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) kommt, muss aufpassen, dass er nicht unter die Räder gerät. Viele Schüler aus Eppelheim und Umgebung fahren mit dem Fahrrad in die Schule. Aber sind diese Räder wirklich sicher?

Pressefoto_Fahrradcheck am DBG

Die Fünftklässler konnten dies in der Woche vor den Herbstferien erfahren. Jürgen Schnepf, der bis zum letzten Schuljahr noch Lehrer am DBG war, kam an zwei Vormittagen an seine alte Schule, um die Drahtesel der DBG-Neulinge unter die Lupe zu nehmen. Dabei begutachtete der erfahrene Radprofi nicht nur die Lichter und Bremsen, sondern kontrollierte auch die Sattelhöhe und die Gangschaltungen.
In seiner ruhigen, humorvollen Art erklärte er den Kindern, warum nicht nur der Sattel, sondern auch die Gangschaltung richtig eingestellt sein muss: „Wenn die Schaltung nicht richtig eingestellt ist, kann die Kette beim Schalten plötzlich herausspringen. Ich hatte mal eine Schülerin, der ist die Fahrradkette herausgesprungen und in die Speichen gekommen. Ihr könnt euch vorstellen, was dann passiert ist…“
Stolz fuhren die Fünftklässler mit ihren Rädern über den Hof und erfuhren dabei direkt, ob sie noch etwas nachrüsten müssen. Auch die Eltern wurden per Brief informiert, so dass in den Herbstferien Zeit für eventuelle Reparaturen war. Im Klassenzimmer ließen die Schüler außerdem ihre Fahrradhelme überprüfen und durften ein Rätsel zu den einzelnen Fahrradteilen lösen. Nun sollten alle gut vorbereitet sein, um in der dunklen Jahreszeit zur Schule zu radeln.

Text: Christina Wente

Foto: Dirk Schüssler