Ein Rennwagen in der Aula des DBG – Karlsruher Studenten stellten Zehntklässlern ihr Technikstudium vor

Der Traum eines jeden Technikbastlers rollte bei der Studien-Informationsveranstaltung für die Zehntklässler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) in die Aula: ein selbstgefertigter schwarz-gelber Rennwagen, in den sich die Schüler dann sogar setzen durften. Mitgebracht hatten das flotte Rennfahrzeug Studenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), die den Zehntklässlern die Fachbereiche und Studiengänge dieser Hochschule vorstellten und allgemein über den Ablauf eines Studiums an einer Universität informierten.

Pressefoto_KIT am DBG

Darüber hinaus berichteten die Studenten – darunter ein ehemaliger DBG-Abiturient – über das Projekt „KA-RaceIng“ am KIT, welches in den Konstruktionswettbewerb „Formula Student“ eingebunden ist: Von einem großen Studententeam der Hochschule werden jedes Jahr drei Rennwagen mit verschiedenen Antriebsarten gebaut, die in internationalen Hochschulwettbewerben starten. „Gemeinsam haben wir viel Spaß bei der Arbeit“, erzählten die Karlsruher Studenten enthusiastisch.

Eingeladen hatten sie die DBG-Lehrer Thomas Becker, Tina Jambrovic und Jens Rieß, die im nächsten Schuljahr den Seminarkurs „Schüleringenieure“ anbieten werden. Sie hoffen, dass sich die Technikbegeisterung der Studenten auf die Zehntklässler überträgt und sie zur Teilnahme am Seminarkurs und zur Wahl naturwissenschaftlicher Fächer in der Kursstufe motiviert. Der mitgebrachte Rennwagen hat die Schüler jedenfalls sehr beeindruckt.

Text: Uta Fink
Foto: Dirk Schüssler