„Willkommen in Amerika!“ – Der DBG-Chor war zu Gast in den USA

„Welcome to America!“, wurde die Schülergruppe vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) bei ihrer Ankunft an der West Springfield High School willkommen geheißen. Die Schüler aus der amerikanischen Partnerschule waren zusammengekommen, um die Gäste aus Eppelheim herzlich zu begrüßen. 32 Bonhoeffer-Gymnasiasten aus den Jahrgangsstufen 8-12 waren mit der Musikpädagogin Dr. Valerie Schnitzer für zwei Wochen zum Choraustausch in die USA geflogen und durften dort ein abwechslungsreiches Programm genießen.

Pressefoto_DBG-Chor vor Kapitol in WashingtonVor dem Kapitol in Washington

Der Tagesablauf begann mit einer morgendlichen Chorprobe. Danach fuhr die Gruppe per Bus ins benachbarte Washington D.C., wo im Laufe der 14 Tage das Capitol, die Memorial-Gedenkstätten, die National Gallery of Arts, das Museum of National History, das Air and Space Museum, das Kennedy Center, Chinatown und sogar das Weiße Haus von innen angeschaut wurden. Aber auch ein Einkaufsbummel in dem riesigen Shoppingcenter „Tysons Corner“ wurde mit eingeplant. Außerdem durften die Eppelheimer an zwei Tagen mit ihren Austauschschülern den Unterricht besuchen und somit die Schule, die Lehrer und Schüler noch besser kennenlernen.

Den Höhepunkt des Austausches bildete das große gemeinsame Konzert mit dem Highschool-Chor, bei dem der DBG-Chor sowohl alleine Stücke vortrug als auch gemeinsam mit den Chören und dem Orchester der Highschool die „Sunrise Mass“ von Ola Glielo aufführte.
Für die letzten zwei Tage fuhren die deutschen Schüler mit dem Bus nach Philadelphia im Bundesstaat Pennsylvania, um dort den „Reading Terminal Market“ – eine der größten und ältesten Markthallen Amerikas – zu erkunden. Danach ging es zu dem großen Kaufhaus „Macy’s“, aber nicht nur um zu shoppen, sondern auch um die im riesigen Innenhof des Kaufhauses aufgebaute größte Orgel der Welt zu betrachten und natürlich auch zu hören. Nach einer Besichtigung Philadelphias fuhr man dann wieder zurück nach Springfield, wo ein letzter Tag in den Gastfamilien angesetzt war.

Wohlbehalten in Deutschland angekommen, bedankten sich die Schüler und ihre Eltern bei den beiden Reisebegleiterinnen Valerie und Monika Schnitzer, die diese Fahrt vorbereitet und betreut hatten: „Es war eine sehr gelungene Reise mit viel Spaß und neuen Erfahrungen, die wir für immer in Erinnerung behalten werden!“

Text: Sina Kisling

Foto: Felix Herter