Sie sind hier: Start / Rathaus / Aktuelles

Weihnachtsdorf in Eppelheim

– tolle Stimmung trotz Regen

Am zweiten Adventswochenende erstrahlte der Platz vor der Rudolf-Wild-Halle wieder in vorweihnachtlichem Glanz. Am Wochenende fand das traditionelle Weihnachtsdorf mit Kunsthandwerkermarkt der Stadt Eppelheim statt.

Trotz des regnerischen und teilweise stürmischen Wetters kamen viele Besucher, um sich mit dem vielfältigen Angebot des Kunsthandwerkermarktes und den Angeboten der Vereine auf Weihnachten einzustimmen. Den Startschuss zum vorweihnachtlichen Treiben gab am Samstag Bürgermeisterin Patricia Rebmann zusammen mit erwartungsvollen Kindern, mit denen sie gemeinsam die Lichter des Weihnachtsbaums zum Leuchten brachte.
Schon am Freitag hatten Schüler der Theodor-Heuss-Grundschule den Weihnachtsbaum auf dem Platz geschmückt. Bürgermeisterin Patricia Rebmann bedankte sich in ihrer Rede bei den so zahlreich erschienenen Besuchern, die sich das Angebot der Vereine und Einzelunternehmer nicht entgehen lassen wollten. Der Dank der Rathauschefin galt auch den vielen helfenden Händen von Vereinen, Schaustellern, Schulen und Kindergärten sowie Christoph Horsch vom städtischen Kulturamt, ohne deren wertvolle Unterstützung der Weihnachtsmarkt nicht stattfinden könnte. 

Bild: Stadt Eppelheim

An beiden Tagen gab es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm zusammengestellt von Vereinssprecher Thomas Hübler. Die Schüler der Theodor-Heuss-Grundschule und die Kinder der Kindertagesstätten St. Elisabeth, Sonnenblume und Friedrich-Fröbel stimmten mit Weihnachtsliedern vor der offiziellen Eröffnung schon mal auf Weihnachten ein. Die Bläserklassen der Humboldt-Realschule sowie die Stadtkapelle und der Musikverein bildeten den musikalischen Rahmen. Am Abend gab es dann Live-Musik vom Musikverein Plankstadt und der Stadtkapelle Eppelheim unter der Leitung von Katja Resch.

Am zweiten Adventssonntag präsentierten der Projektchor des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, der Kinderchor Vocalini, der Männerchor des Sängerbund Germania Advents- und Weihnachtslieder. Jedoch nicht nur Besinnliches war geboten: Rhythmische Tanzeinlagen gaben die Hip-Hop Kids unter der Leitung von Brigitta Lange, die Turner des ASV Eppelheim sowie der Eppelheimer Carneval Club. Das Jugendhaus „Altes Wasserwerk“ stellte Musikstücke über das alte Wasserwerk vor.

Im Foyer der Rudolf-Wild-Halle boten 20 Hobbykünstler ihre Waren aus Holz und Stoff an; auch selbst gemalte Bilder konnten erworben werden. Organisiert hat den Kunsthandwerkermarkt Gabriele Hildebrand von der Stadtverwaltung.
Auch in diesem Jahr ist es ihr wieder gelungen, die vorweihnachtliche Veranstaltung zu einem echten Anziehungspunkt für das Weihnachtsdorf zu machen.

Auch der Nikolaus und seine Helfer nahmen sich extra Zeit für einen Besuch des Eppelheimer Weihnachtsdorfes und brachten kleine Geschenke für die Kinder mit.

Unter dem Weihnachtsbaum konnten Kinder einen Wunsch in die Box für den Wünschebaum des Rathauses werfen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: mit verschiedenen Suppen und Eintöpfen, Schupfnudeln und Käsespätzle bis zu Kaffee und belgischen Waffeln war für jeden Geschmack etwas dabei. Mehr als 12 Vereine sowie Budenbesitzer und Schausteller präsentierten ein vielfältiges Angebot in einer festlich beleuchteten Kulisse.

(Erstellt am 12. Dezember 2018)