Sie sind hier: Start / Rathaus / Aktuelles

Stadtentwicklungs- und Verkehrskonzept der Stadt Eppelheim braucht Bürgerbeteiligung

erster Termin am 06.02.2019 um 18 Uhr

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung den Auftrag zur Erstellung eines Verkehrskonzeptes vergeben. Das Büro Koehler und Leutwein GmbH & Co.KG aus Karlsruhe wird für uns ein umsetzungsfähiges Konzept erstellen. Das Stadtentwicklungskonzept wurde bereits zuvor an die STEG Stadtentwicklung GmbH in Stuttgart vergeben.

Verkehrsführung, Anwohnerparken, Radwege, Fußgängerüberwege, unübersichtliche Stellen in Eppelheim, künftige Nutzung von Plätzen oder öffentlichen Gebäuden, Bebauungspläne und viele Punkte mehr sind zu überprüfen. Als Anwohnerinnen und Anwohner kennen Sie sich in Ihrem Umfeld am besten aus. Bürgermeisterin Rebmann eröffnet nun die erste Phase der Bürgerbeteiligung und sucht Teilnehmer für die Arbeitsgruppe Stadtentwicklung und Verkehr.
Sie möchten stellvertretend für Ihr Wohnumfeld die Erstellung der Konzepte unterstützen? Sie können sich vorstellen für ein kleines Gebiet in Eppelheim Vorschläge und Anliegen der Nachbarn zu bündeln und weiterzuleiten? Und Sie möchten für das Gesamtkonzept Ihre Erfahrungen und Ideen einbringen?

Dann melden Sie sich gerne unter Eppelheim2035@eppelheim.de an oder auch unter 06221-794607.

Sie sind Fußgänger, Radfahrer, Motorradfahrer, Autofahrer, Bus- und Bahnfahrer oder nutzen einen Rollator oder Rollstuhl? Wie Sie sich fortbewegen ist wichtig und alle Arten von Verkehrsteilnehmern sollten in der Arbeitsgruppe vertreten sein.
Die verschiedenen Interessen und Bedürfnisse der Menschen sollen in einem ersten Schritt sichtbar gemacht werden, um Verbesserungspotentiale zu identifizieren. Nur durch Ihr Expertenwissen als täglich Betroffene kann die Überprüfung der Gesamtstadt erfolgreich durchgeführt werden.

„Bitte unterstützen Sie aktiv die Erstellung des Stadtentwicklungs- und Verkehrskonzeptes. Es erfordert persönliches Engagement und benötigt auch Zeit, aber nur dadurch erhalten wir Expertenwissen für eine genaue Analyse der tatsächlichen Verhältnisse. Nur durch Ihre Mitwirkung, liebe Bürgerinnen und Bürger, können diese Konzepte realistisch gestaltet werden und vor allem deren Ergebnisse erwünscht sein“, ruft Bürgermeisterin Rebmann zur Beteiligung auf.   
Das erste Treffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer soll am 06.02.2019 um 18 Uhr im Rathaus stattfinden. Sie möchten sich beteiligen, können aber an diesem Abend nicht? Das ist kein Problem, sie können auch noch später einsteigen.