Sie sind hier: Start / Rathaus / Ämter / Controlling (VZ15) / ÖPP in Eppelheim

ÖPP-Projekt Eppelheim


Ein privater Partner übernimmt die Sanierung, den Neubau, die Finanzierung und den Betrieb von allen fünf Schulen und zwei Sporthallen. Die Stadt Eppelheim bleibt bei diesem ersten ÖPP-Projekt im Schulbereich in Baden-Württemberg Eigentümerin der Immobilien und hat weiterhin die Kontrolle.


Aus der langfristigen Partnerschaft mit dem Privaten, der über die gesamte Vertragslaufzeit von 25 Jahren für die Immobilien verantwortlich ist, ergeben sich Kostenvorteile für den öffentlichen Auftraggeber. Sämtliche Leistungen werden gebündelt und aus einer Hand erbracht. Bei diesem Projekt stand insbesondere die Förderung des Mittelstandes im Vordergrund. In diesem Zusammenhang verpflichtet sich das private Konsortium –im Rahmen eines Mittelstandskonzepts- mittelständische Unternehmen aus der Region als gleichberechtigte Partner in die Leistungserbringung einzubeziehen.

Vertragsmodell:
ÖPP-Inhabermodell
Finanzierungsmodell
Forfaitierung mit Einredeverzicht
Beginn: 
01.04.2008
Investitionsvolumen:    
19,7 Mio. €
Projektvolumen:
62,5 Mio. €
Bauzeitraum:
36 Monate
Vertragsdauer:
25 Jahre
Effizienzvorteil:
15,2 %

Einweihung der Dreifeldsporthalle und Abschluss des ÖPP-Projekts

Staatssekretär Richard Drautz besucht Schulprojekt in Eppelheim

Sachstandsbericht für den Staatssekretär

Bürgermeister Dieter Mörlein ist „PPP-Persönlichkeit des Jahres“

Besichtigung der Fr.-Ebert-Schule