Sie sind hier: Start Aktuelle Beiträge

Ehrungen für tolle sportliche Leistungen und bürgerschaftliches Engagement

Die ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler mit Bürgermeisterin Patricia Rebmann. Foto: Stadt Eppelheim

Sie mussten lange auf ihre Ehrung warten. Die Eppelheimerinnen und Eppelheimer, die im Jahr 2019 hervorragende Leistungen erzielt beziehungsweise sich durch bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet haben, wurden am vergangenen Freitag (29. Juli 2022) in einer tollen Veranstaltung in der Rudolf-Wild-Halle gewürdigt.
„Es gehört zu meinen schönsten Aufgaben, die Menschen auszuzeichnen, die sich in besonderem Maß um unsere Stadt verdient gemacht haben“, begrüßte Patricia Rebmann die Hauptpersonen des Abends in ihrer Ansprache. Sie freute sich darüber, dass die Menschen, die sie ehren durfte, die Vielfalt der Eppelheimer Stadtgesellschaft widerspiegeln. „Das macht mich sehr stolz, denn es zeigt, dass Ehrenamt und Sport der Kitt für unsere Gemeinschaft sein können. Ein Bindeglied, das wir gerade jetzt so dringend benötigen, da die Herausforderungen unserer Zeit das soziale Miteinander oft belasten.“

Die Sportlerinnen und Sportler, bedauerte sie, gehörten zu den Menschen, die von der Pandemie besonders betroffen waren. Sie mussten zusehen, wie viele Profis ihre Wettbewerbe nach kurzer Pause fortsetzen konnten, während ihr Ligabetrieb lange Zeit ruhte. Und auch jetzt erst habe man die Möglichkeit, die tollen Leistungen aus dem Jahr 2019 in angemessenem Rahmen zu würdigen.
Sie bedankte sich aber auch bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die zuverlässig und oft auch unauffällig die Arbeit im Hintergrund erledigen. „Ohne Sie wären die Höchstleistungen der Aktiven kaum zu realisieren. Ich möchte mich bei Ihnen, liebe Damen und Herren Vereinsvorstände und Abteilungsleitungen, Betreuer und Trainer, Platzwarte und Kampfrichter sowie allen ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen bedanken. Sie ermöglichen mit Ihrem Engagement auch Feste und Veranstaltungen, die Teil eines lebendigen Eppelheims sind. Einige von Ihnen werden wir gleich für ihr bürgerschaftliches Engagement ehren.“
Die Bürgermeisterin zitierte den Schriftsteller Joachim Ringelnatz, der bereits vor fast 100 Jahren dichtete: „Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit. Und er schützt uns durch Vereine, vor der Einsamkeit.“ Dieser Vers zeige die Bedeutung von Breitensport, der in unseren Tagen aktueller ist denn je.

Sportvereine seien weit mehr als Orte zum Trainieren. Für viele Menschen, besonders für Seniorinnen und Senioren, bedeuteten sie einen Anker in dieser schnelllebigen Zeit. „Sie tragen zur Fitness und Eigenständigkeit bis ins hohe Alter bei. Vor allem aber erfüllen sie auch eine ganz wichtige soziale Funktion: Die regelmäßigen Treffen, das gesellige Beisammensein und der Austausch mit Gleichgesinnten sind der Motor einer gut funktionierenden Gesellschaft.“
Das gelte für alle Vereine und Organisationen und sei nur möglich durch ehrenamtliches Engagement, das wir nicht hoch genug wertschätzen können. „Ich danke Ihnen“, meinte Patricia Rebmann abschließend, „dass Sie heute da sind und ich danke Ihnen ganz besonders dafür, dass Sie sich – jeder auf seine eigene Art – so wunderbar in die Stadtgesellschaft einbringen.“

Vereinssprecher Thomas Hübler bedauerte in seinem Grußwort, dass viele liebgewonnene Veranstaltungen wie die Sportlerehrung in den vergangenen Jahren nicht stattfinden konnten. „Doch inzwischen gibt es mehr Lichtblicke. Man trifft sich wieder. Trainingseinheiten und sportliche Wettkämpfe können stattfinden. Denn keine noch so gute Online-Veranstaltung ersetzt die persönlichen Begegnungen, den Wettkampf, den Austausch oder das Gespräch miteinander.“
Er freute sich, dass endlich die Sportlerinnen und Sportler, die mit ihren hervorragenden Leistungen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben im Jahr 2019 die Stadt Eppelheim, aber auch ihren Verein hervorragend vertreten haben, ihre verdiente Auszeichnung bekommen. „Lange genug habt ihr gewartet!“
Auch den Preisträgern, die für ihr bürgerschaftliches Engagement gewürdigt wurden, überbrachte er seine herzlichen Glückwünsche, „denn jeder, der sich ehrenamtlich engagiert, ist wichtig für eine funktionierende Gesellschaft“.
Zwischen den Ehrungsblöcken, für die die Bürgermeisterin ihre Amtskette anlegte („damit Sie wissen, wie wichtig mir das ist“) unterhielt das Quartett „Three and a half Trombones“ die Gäste musikalisch. Der Abend klang mit dem lang ersehnten Beisammensein und gemeinsamen Gesprächen am Buffet aus.

Den vollständigen Artikel, alle Ehrungen und Bilder finden Sie in den Eppelheimer Nachrichten ab Seite vier. 

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe der Eppelheimer Nachrichten jetzt hier (4,244 MB)