Sie sind hier: Start Aktuelle Beiträge

Hundewiese kann in zwei Wochen genutzt werden

Die Arbeitsgruppe Hundewiese traf sich am vergangenen Samstag erstmalsauf dem Gelände am alten Wasserwerk. Foto: Stadt Eppelheim

Gut angekommen ist das erste Treffen von Interessierten mit Bürgermeisterin Patricia Rebmann im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Hundewiese. Für einen ersten Gedanken- und Ideenaustausch kamen an dem vorgesehenen Ort beim alten Wasserwerk
Menschen mit und ohne Hunde zusammen. Zwei- und Vierbeiner haben sich untereinander prächtig verstanden, die Stimmung war äußerst entspannt. Vereinbart wurde, dass die Hundewiese in zwei Wochen zunächst als niederschwelliges Angebot geöffnet wird (wir werden berichten). Man schaut, ob das Gelände pfleglich behandelt wird. Dann folgen die nächsten Schritte.

Eine konkrete Idee kristallisierte sich heraus: Man möchte das relativ große Gelände trennen in eine Fläche für kleinere Hunde und in einen Spieleparcours. Damit startet die Stadt auch gleich den ersten Aufruf: Wer hat einen Hundepool, Trainingsgeräte oder ähnliche Utensilien übrig und möchte sie für die Hundewiese spenden? Melden kann man sich im Sekretariat der Bürgermeisterin bei Melanie Seppich per E-Mail: m.seppich@eppelheim.de