Sie sind hier: Start Aktuelle Beiträge

Veranstaltungen in der Rudolf-Wild-Halle

Den Auftakt machte eine romantische Komödie

Christoph Horsch begrüßte die Gäste zum Auftakt der Saison. Foto: Stadt Eppelheim

Endlich! Die erste Theaterveranstaltung nach einer coronabedingten Zwangspause von einem Jahr bringt wieder kulturelles Leben in die Rudolf-
Wild-Halle. Die Mitarbeitenden des Kulturteams und weitere Helfer sorgten am Einlass für die Einhaltung aller geltenden Regeln und Vorschriften,
die Gäste waren voller Vorfreude auf die Saison-Premiere.
Alles klappte reibungslos, sodass der Kultursachgebietsleiter Christoph Horsch das Publikum im Namen von Bürgermeisterin Patricia Rebmann
und des Kulturbeirats pünktlich begrüßen konnte.

Er berichtete von den Planungen für die kommende Spielzeit und versprach einen bunten Strauß an Veranstaltungen (wir berichteten), die 
Comedy-Auftritte ebenso wie Konzerte oder Theater-Aufführungen beinhalten. Und mit Letzterem ging es auch los: Auf dem Programm stand die romantische Komödie „Der muss es sein!“ von James Sherman, aufgeführt vom Ensemble der Theatergastspielen Fürth mit den Schauspielern Michael Vogtmann, Gerda Steiner, Rhon Diels, Julika Wagner, Jan Felski und Christopher Neris.

Turbulent ging es auf der Bühne der Rudolf-Wild-Halle bei der romantischen Komödie „Der muss es sein!“ zu. Foto: Andreas Bassimir/ Theatergastspiele Fürth

Die Verpflegungstasche, die noch den Verkauf von Getränken und Snacks im Foyer bei der Pause ersetzt, sorgten dieses Mal die Mitglieder vom Sängerbund Germania Eppelheim.