Cover von Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin wird in neuem Tab geöffnet

Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schmitt, Eric-Emmanuel [Aut.]
Verfasserangabe: Eric-Emmanuel Schmitt
Medienkennzeichen: Erwachsene
Jahr: 2021
Mediengruppe: Schöne Literatur
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: SL Schmit Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 14.02.2022

Inhalt

Das neue Buch von Bestsellerautor E.-E. Schmitt - humorvoll und inspirierend  Seit Eric als Kind das erste Mal ein Klavierstück von Chopin gehört hat, lässt ihn dessen Musik nicht mehr los. Doch auch nach Jahren des Klavierunterrichts vermag er dem Instrument nicht jene überirdischen Klänge zu entlocken, die ihn damals verzaubert hatten. Schließlich bittet Eric die exzentrische Lehrerin Madame Pylinska um Hilfe. Doch anstatt ihn Klavier spielen zu lassen, mischt sie sich mit ihren kuriosen Unterrichtsmethoden mehr und mehr in seinen Alltag ein, um den etwas linkischen Eric aus der Reserve zu locken. Eric ist alles recht - solang sie ihm hilft, hinter Chopins Geheimnis zu kommen. Doch insgeheim fragt er sich: Lehrt Madame Pylinska ihn wirklich nur das Klavierspiel? Oder nicht vielmehr das Wesentliche des Lebens?

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schmitt, Eric-Emmanuel [Aut.]
Verfasserangabe: Eric-Emmanuel Schmitt
Medienkennzeichen: Erwachsene
Jahr: 2021
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik SL
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-570-10403-3
2. ISBN: 3-570-10403-6
Beschreibung: 96 S.
Schlagwörter: Chopin, Erwachsene, Klavier, Musiker, Musikliebhaber, Paris, Roman
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Killisch-Horn, Michael von [Übers.]; Patellis, Daphne [Ill.]
Originaltitel: Madame Pylinska et le secret de Chopin <dt.>
Fußnote: Aus dem Französischen
Mediengruppe: Schöne Literatur