Cover von Das Eigentliche wird in neuem Tab geöffnet

Das Eigentliche

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Hanika, Iris [Aut.]
Verfasserangabe: Iris Hanika
Medienkennzeichen: Erwachsene
Jahr: 2010
Verlag: Graz - Wien, Literaturverlag Droschl
Mediengruppe: Schöne Literatur
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: SL Hani Status: Makuliert Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Dieser Roman handelt vom deutschen Leiden an der Nazi-Vergangenheit. Er ist also ganz und gar kein historischer Roman, sondern einer über das Heute. Woher dieses Leiden rührt, ist bestens bekannt, seine Äußerungsformen jedoch sind vielfältig. Darum ist dies zugleich ein Roman über die mittleren Jahre des Lebens, über die Zeit, wenn die Gewissheit abhanden gekommen ist, dass man auf dem richtigen Weg durch die Welt geht, und es ist ein Roman über die Einsamkeit ebenso wie über die Freundschaft.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Hanika, Iris [Aut.]
Verfasserangabe: Iris Hanika
Medienkennzeichen: Erwachsene
Jahr: 2010
Verlag: Graz - Wien, Literaturverlag Droschl
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik SL
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-85420-764-1
2. ISBN: 3-85420-764-6
Beschreibung: 174 S.
Schlagwörter: Roman, Nationalsozialismus, Diktatur, Verbrechen, Vergangenheit, Vergangenheitsbewältigung, Erinnerung, Gegenwart
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Schöne Literatur