X
  GO
MUNZINGER UND PRESSREADER

Die Munzinger-Archiv GmbH ist ein deutscher Verlag und Online-Informationsanbieter mit Sitz in der baden-württembergischen Stadt Ravensburg.

Das Informationsangebot zu den Themen Biographien, Länder und lexikalische Fakten besteht aus Loseblattsammlungen, CD-ROMs sowie einem Online-Dienst mit mehreren Millionen Eintragungen und wird hauptsächlich bei Verlagen, der Presse, im Rundfunk, in politischen Institutionen und Bibliotheken genutzt.

 

Für Mobilgeräte gibt es die PressReader App, mit der man Zeitungstitel herunterladen und offline lesen kann. Hat sich der Bibliotheksbenutzer in seiner Bibliothek einen personalisierten Zugang zu PressReader eingerichtet, so kann er nach dem Login auf PressReader.com seinen Zugang zu dieser Plattform sieben Tage lang auch von unterwegs nutzen. Danach ist eine neue Anmeldung bei Munzinger Online in den Räumen der Bibliothek oder per Remote Access mit Benutzername und Passwort erforderlich. Anschließend ist die Nutzung von PressReader wieder freigegeben.

BROCKHAUS

Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG war bis 2009 ein Verlag mit Sitz in Mannheim mit den Marken Brockhaus, Duden, Meyers, Harenberg und Weingarten. Mit dem Verkauf der Brockhaus-Markenrechte und aller Contents an die Bertelsmann-Tochter Arvato und der Übernahme der Aktienmehrheit durch die Cornelsen Verlagsholding wurde die Aktiengesellschaft zerschlagen. Der als Rechtsnachfolger verbliebene Buchverlag, der sich komplett aus dem Geschäftsfeld lexikalischer Nachschlagewerke zurückgezogen hat, firmiert heute unter Bibliographisches Institut GmbH.

DUDEN

Der Duden ist ein Rechtschreibwörterbuch der deutschen Sprache. Das Werk war erstmals am 7. Juli 1880 von Konrad Duden als Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache veröffentlicht worden und wurde in den folgenden Jahrzehnten Grundlage einer einheitlichen deutschen Rechtschreibung. Von Ende 1955 bis zur Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996 war der Duden maßgebend für die amtliche Rechtschreibung in Deutschland. Inzwischen wird er „Auf der Grundlage der aktuellen amtlichen Rechtschreibregeln“ des Rats für deutsche Rechtschreibung erstellt.