Elternbrief zum Unterricht nach den Osterferien

Liebe Eltern,

das Schulleitungsteam hat sich am vergangenen Donnerstag getroffen, um sich unter anderem über die Umsetzung des Wechselunterrichts an unserer Schule zu beraten. Dabei wurde festgestellt, dass die Festlegungen in unserem Pandemiekonzept bezüglich der Klassenaufteilungen bei Wechselunterricht, wie sie auch in die Raumplanung der Stundenplaner eingegangen sind, nach wie vor relevant und aktuell sind. Demnach werden die Klassenstufen 5-7 in A- und B-Gruppen unterteilt und die Klassenstufen 8-10 in A-, B- und C-Gruppen. Mit Blick auf die Stundenverteilung in einer Woche und der Teststrategie des Landes ist das Schulleitungsteam zu der Überzeugung gelangt, dass der wochenweise Wechsel am sinnvollsten ist.

Differenzierungsunterricht und der Unterricht in Klappklassen (Klasse 10 Deutsch und Geschichte, Klasse 9 Biologie, Klasse 6 BNT, Klasse 5 MB und BNT, … ) sollen weiterhin bestehen bleiben, auch wenn sich durch die Halbierung bzw. Drittelung der Klassen kleine Schülergruppen bilden.

Die Klassenleitungen werden eine pädagogisch sinnvolle und für alle Teilgruppen gleichmäßige Aufteilung ihrer Klassen vornehmen. Das Ergebnis der Gruppeneinteilung wird Ihnen die Klassenleitung spätestens am Donnerstag, 15.04.2021, mitteilen.

Die Klassenlehrerstunde soll weiterhin nach zeitlicher Festlegung der Klassenleitung online stattfinden. Die Hausaufgabenbetreuung, der Sportunterricht (außer dem Leistungskurs) und die AGs, bis auf den Unterstufenchor, bleiben weiterhin ausgesetzt und die Notbetreuung ist nach wie vor für die Kinder möglich, die keinen Präsenzunterricht haben und deren Eltern auf die Betreuung angewiesen sind. Die Notbetreuung wird in der ersten Woche nach den Ferien wieder in den Computerräumen stattfinden, die daher der KS2 vormittags nicht zur Verfügung stehen.

Aufgrund der pandemischen Entwicklung und der Teststrategie des Landes ist das Schulleitungsteam in Bezug auf den Unterricht in der KS1 zu einer neuen Einschätzung gelangt. Die Schüler*Innen sollen nun alphabetisch nach dem Anfangsbuchstaben ihres Nachnamens in zwei Gruppen aufgeteilt werden (A – K und L – Z). Dabei ergeben sich zwar in ein paar wenigen Kursen Gruppengrößen, deren Anzahlen sich erheblich unterscheiden (z.B. 14 und 9), allerdings werden wir dadurch die Abstandsregel mit dieser Einteilung umsetzen und die Infektionsgefahr reduzieren können. In den meisten Fällen verteilen sich die Schüler*Innen aber sehr gleichmäßig auf beide Gruppen eines Kurses. Am 19.04.2021 beginnt die „A – K-Gruppe“ mit Präsenzunterricht. Der Wechsel in der KS1 findet ebenfalls wochenweise statt. Präsenzunterricht wird es dann für die jeweilige Gruppe in einer Woche sowohl vormittags als auch nachmittags nach Stunden- und Vertretungsplan geben.

Ab dem 19.04.2021 werden die Vertretungen wieder über Untis geregelt und können somit über Web-Untis abgerufen werden. Der Sportunterricht, der nicht entfallen kann, weil er nicht in Randstunden liegt, wird voraussichtlich von den jeweiligen Sportlehrer*Innen selbst vertreten, die dafür nicht mehr so häufig in der Notbetreuung eingesetzt werden. Dadurch werden für die Notbetreuung auch andere Lehrkräfte benötigt.

Des Weiteren werden die verschiedenen Aufsichtspläne (z.B. Frühaufsicht, Pausenaufsicht) wieder in Kraft gesetzt. Es gibt keine blauen und orangenen Wochen mehr. Aufgrund der reduzierten Anzahl an Schüler*Innen, die gleichzeitig an der Schule sind, ist das nicht mehr notwendig. Es gelten nun für alle gleichermaßen die Pausenzeiten, wie sie im Stundenplan stehen. Die erste große Pause ist nun ebenfalls eine Hofpause, damit die Schüler*Innen etwas essen und hierfür auch die Masken abnehmen können. Das Essen und Trinken im Schulgebäude ist aufgrund der Infektionsgefahr nicht mehr möglich. Eine Ausnahme hiervon bilden die Regenpausen, die die Schüler*Innen im Schulgebäude verbringen. In besonderen Ausnahmesituationen kann auch die jeweilige Fachlehrer*In die Nahrungsaufnahme im Unterrichtsraum gestatten. Für die Schüler*Innen der fünften Klassen sind wieder „die Gummis“ als Pausenbereich vorgesehen.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie beim Betreten und Verlassen der Schule die Eingänge wie am Schuljahresanfang benutzen sollen. Die Zuordnung zwischen der entsprechenden Klasse und dem zugehörigen Eingang habe ich noch einmal an diese E-Mail angehängt.

 

Kommunikationsweg Schulleitung -> Eltern

Bisher habe ich die notwendigen schulischen Informationen über den Elternbeiratsvorstand und die Elternbeiräte der einzelnen Klassen an Sie weitergeleitet. Das stellt für die Elternbeiräte in Pandemiezeiten eine hohe Belastung dar, vor allem für Frau Fischer – die Elternbeiratsvorsitzende. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Elternbeiräten und im Besonderen bei Frau Fischer für ihren wichtigen und wertvollen Einsatz in dieser Sache bedanken.

Die Elternbeiräte sollen in Zukunft entlastet werden, indem ich Sie direkt per E-Mail anschreibe. Damit dies möglich ist, brauche ich Ihre Mithilfe:

Wir haben in Moodle einen eigenen „Elternbereich“ angelegt, für den es für die Sorgeberechtigten jeweils einen Zugang gibt. In besonderen Fällen können wir für ein Kind auch zwei Zugänge anlegen. Sollte dies notwendig sein, dann informieren Sie mich bitte mit einer entsprechenden Begründung per E-Mail hierüber. 

Nachdem Sie sich mit diesen Daten zum ersten Mal angemeldet haben, müssen Sie sich ein eigenes Passwort geben, das nur Sie dann kennen werden. Nachdem Sie sich ein Passwort gegeben haben, müssen Sie nur noch die E-Mail-Adresse hinterlegen, über die Sie von mir informiert werden möchten.

Im Elternbereich auf Moodle gibt es für jede Klasse neben einem eigenen Bereich zum Austausch für die Eltern einer Klasse, auch den Bereich „Ankündigungen und Informationen der Schule“, der der direkten Kommunikation der Schulleitung mit Ihnen dienen soll. In diesem Kurs ist bereits das Video hinterlegt, das Fr. Weu für die Schüler*Innen zum Ändern der Mailadresse erstellt hatte. Dieses Video enthält eine Schritt-für- Schritt-Anleitung zum Ändern der systembedingten Platzhalter E-Mail-Adresse in die E-Mail-Adresse, über die Sie informiert werden möchten.

Das Video ist eigentlich für Schüler*Innen konzipiert. Es beschreibt aber die für Sie gleiche Vorgehensweise. Bitte nehmen Sie die Eingaben in Moodle bis Montag, 26.04.2021, vor. Sie finden das DBG-Moodle unter https://moodle.dbg.hd.schule-bw.de/.

Mit dieser Umstellung des Kommunikationsweges und der Einrichtung eines Eltern-Moodles erhoffen wir uns

  • eine Entlastung der Elternbeiräte,
  • eine schnellere Kommunikation, weil zwei Weiterleitungen wegfallen,
  • eine klare Übersicht über die Flut an E-Mails, weil diese auf Moodle in strukturierter Weise dargestellt werden können,
  • eine unkomplizierte Bereitstellung notwendiger Formulare zum Download,
  • eine einfache Kommunikationsplattform für die Eltern
  • und ein datenschutzkonformes Videokonferenztool für Klassenpflegschaftsabende,

um nur ein paar Punkte zu nennen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in die nächste Phase eines besonderen Schuljahres.

Herzliche Grüße

Thomas Becker

(Schulleiter)