Neue Schule, neues Glück

121 Sextaner wurden am DBG feierlich eingeschult

(uf) Gespannt betraten am ersten Mittwoch im neuen Schuljahr 121 junge Schüler mit ihren Eltern das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG), um hier ihren ersten Schultag an der weiterführenden Schule zu verbringen. In vier aufeinanderfolgenden Aufnahmefeiern, die von Unterstufenkoordinatorin Melanie Zweig federführend vorbereitet worden waren, wurden die Sextaner in der Aula klassenweise von Schulleiter Thomas Becker begrüßt. Mitglieder der Band-AG umrahmten dies mit musikalischen Beiträgen. Anschließend erhielten die frischgebackenen Gymnasiasten eine Sonnenblume vom Elternbeirat und durften dann mit ihren Klassenlehrern in ihr Klassenzimmer gehen, wo sie sich mit Spielen gegenseitig kennenlernten. Währenddessen erhielten die Eltern wichtige Informationen vom Elternbeirat und Freundeskreis der Schule. Beim gemeinsamen anschließenden Umtrunk hatten auch die Eltern Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

(mehr …)

Die Mädchen- und Jungs-Mannschaft des DBG gehören in der Leichtathletik-Wettkampfgruppe 4 zu den Baden-Württembergischen Top-10! Nachdem die beiden Mannschaften das Kreisfinale im Juni in Mannheim für sich entscheiden konnten – unter anderem gegen hoch gehandelte Mannschaften von Sportgymnasien wie dem Mannheimer Ludwig-Frank-Gymnasium – fand am 20.7.2022 das Landesfinale Baden-Württemberg in Konstanz statt. Die Schülerinnen und Schüler aus den 5., 6. und 7. Klassen teilten sich mit dem Bergstraßen-Gymnasium Hemsbach einen Bus und starteten in Begleitung von Lisa Naber und Florian Jung – beide Lehrer am DBG, die auch die Organisation des Wettkampfes übernommen hatten – früh morgens um 4:40Uhr in Richtung Bodensee. (mehr …)

Wenn das Eichenfest gefeiert wird, dann ist es nicht mehr lange bis zu den Sommerferien. Endlich konnte das traditionelle Fest nach zweijähriger Corona-Pause wieder stattfinden.
Vielleicht auch deshalb war das Fest in diesem Jahr besonders gut von Schülern, Eltern, Schulleitung, Lehrerkollegium, Ehemaligen und Freunden der Schule besucht und die Stimmung von Beginn an bestens. Hieß es doch, sich endlich wieder treffen, miteinander plaudern, Essen und Trinken und den abwechslungsreichen musikalischen Vorträgen von Schülern, Lehrern und Eltern lauschen.
Schulleiter Thomas Becker und Elternbeiratsvorsitzende Ute Fischer waren jedenfalls mehr als erfreut endlich wieder ein Eichenfest eröffnen zu dürfen. „Ich bin überzeugt, dass sich der Weg zu unserem Fest für Sie alle gelohnt hat, denn unser Musik- und Organisationsteam hat wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt“, versprach der Schulleiter zu Beginn.
Die zehnten Klassen hatten für die jüngeren Schüler*innen und Ihre Geschwister rund um die Schule Kinderschminken, Dosenwerfen, Bobbycar-Rennen und Vieles mehr organisiert. Der Freundeskreis bot Sekt und Bowle im Ausschank an und am Stand der SMV konnten Cocktails erstanden werden. Traditionell gab es von den Eltern Kaffee und Kuchen, und die Kursstufenschüler schwitzten am Grill und boten ein reichhaltiges Salatbuffet zur Stärkung. Der Getränkestand war angesichts der Sommerhitze ständig von durstigen Festteilnehmern umringt und am Ende restlos ausverkauft.

 von links die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Olga Gonzalez-Perez, Schulsekretärin Roxana Schuhmacher und Elternbeiratsvorsitzende Ute Fischer.

Etwas getrübt wurde die Feierlaune von drei Verabschiedungen, die nicht ohne Tränen blieben.
Nach zehn Jahren im Schulsekretariat verlässt Roxana Schuhmacher zum großen Bedauern aller am Schulleben Beteiligten die Schule und wird künftig bei der Eppelheimer Stadtverwaltung eine neue Aufgabe übernehmen. Nicht minder traurig waren Schulleitung, Lehrkollegium und Elternschaft, die langjährige Elternbeiratsvorsitzende Ute Fischer und ihrer Stellvertreterin Olga González-Pérez verabschieden zu müssen, da deren Kinder das DBG nach erfolgreicher Zeit nun verlassen haben. Thomas Becker und Elternbeirätin Andrea Wiegand würdigten die Verdienste der beiden Gremiumsvorsitzenden und dankten für deren unermüdliches Engagement, die vielen wertvollen Gespräche und Impulse zum Wohle von Schule und Schülerschaft. (mehr …)

Das DBG verabschiedet 50 Abiturienten

Wunderbar farblich aufeinander abgestimmt zogen die 50 Abiturientinnen und Abiturienten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) in langen Kleidern beziehungsweise schicken Anzügen unter dem Applaus ihrer Eltern und Lehrer in die Rudolf-Wild-Halle ein, um ihr hart erarbeitetes Reifezeugnis zu empfangen. Mehrere musikalische Einlagen der Schulabgänger umrahmten den Festakt.

Schulleiter Thomas Becker lobte in einer humorvollen Ansprache die Absolventen für ihre hervorragenden Leistungen und verlieh zahlreiche Preise: Samir Schulz erhielt neben diversen Auszeichnungen den Preis für das beste Abitur (1,0) – diesen phänomenalen Durchschnitt hatte auch Florian Steinberg erzielt, der ebenfalls mehrere Preise überreicht bekam. Den Jürgen-Keller-Preis für herausragendes soziales Engagement durften Hanna Hansen, Sina Kisling und Milena Paral entgegennehmen. Eppelheims Bürgermeisterin Patricia Rebmann verlieh Ratin Sazedul den „Preis der Stadt Eppelheim“ für hervorragende Leistungen im Fach Gemeinschaftskunde. Zahlreiche weitere Preise an die 50 jungen Leute zeigten, wie leistungsstark diese Jahrgangsstufe war.

(mehr …)

Auch in diesem Schuljahr hieß es für die Unterstufenschüler der fünften und sechsten Klassen im Fach Englisch wieder: Stellen wir uns dem Big Challenge, einem Englisch-Wettbewerb, bei dem Fragen zu Vokabeln, Grammatik, Phonetik, Sprachverständnis und Landeskunde beantwortet werden müssen. Der Wettbewerb findet einmal jährlich in verschiedenen europäischen Ländern an weiterführenden Schulen statt.

Diesmal nahmen insgesamt 101 Schüler:innen des DBG am bundesweiten Wettbewerb teil und zeigten ihr Können bei Multiple-Choice-Fragen wie: “Key“ rhymes with the letter A.a/ B.g/ C.i/ D.k oder bei Inhaltsfragen zu einem kurzen Zeitungsartikel über “teenage millionaires“.

Der Wettbewerb fand unter Beaufsichtigung der Englischlehrer:innen statt, wo angespornte Fünft- und Sechstklässler:innen 45 Fragen in 45 Minuten beantworteten und im Anschluss gespannt auf die Ergebnisse, die von The Big Challenge ausgewertet wurde, warteten. Federführend für die Organisation am DBG waren Frau Rothfuß und Frau Spagnol, die selbst auch Unterstufenklassen betreuen.

(mehr …)

Es ist nicht wirklich ein Geheimnis, dass die beiden Corona-Jahre für den Chorgesang keine leichten waren … Abstandsregeln, Maskenpflicht und Co. haben der Chorarbeit heftig zugesetzt. Nun möchte der Unterstufen-Chor des DBG im Herbst 2022 neu beginnen – mit einem neuen Termin, einem neuen Konzept und einem spannenden Auftakt in Form eines Profi-Workshops!

Interessierte Kinder können zu Beginn des neuen Schuljahres erleben, wie viel Freude das Proben und Singen bringt! Am Freitag, den 30. September kommt das A-Cappella-Ensemble „vocaldente“ nach Schwetzingen und bietet SchülerInnen ab der 5. Klasse einen tollen Workshop. Das international bekannte Quintett ist bereits das dritte Mal am Hebel-Gymnasium zu Gast – das sollten wir uns keinesfalls entgehen lassen!

„Singen macht Spaß“ ist das Motto des Workshops und auch des neuen „Uh!-Chores“. Bewegung, Spielerisches und eine Mischung aus alten und neuen Liedern, verbunden mit individueller Stimmarbeit – das ist die Idee für den Neuanfang. Der Chor wird ab Herbst  immer mittwochs in der 8. Stunde proben. Ergänzend soll es auch individuelle Stimmarbeit in Kleingruppen geben.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier:

Flyer vocaldente

Text: Birgit Hatzfeld